Internet of Things

CO2-Reduktion konkret – vernetzte Energiesysteme vereinen Komfort und Klimaschutz

Autor: Thomas Frahler, Business Lead IoT, Microsoft Deutschland
Ausgabe 01-2020: alle Artikel online lesen als PDF lesen

Das Traditionsunternehmen Viessmann, Mitglied der EnOcean Alliance, betreut weltweit Kunden mit nahtlosen Klimalösungen, die die Umgebung des Menschen mit der optimalen Raumtemperatur, mit Warmwasser, Strom und guter Luftqualität gleichermaßen versorgen. Künftig können alle Anlagen über Microsofts Cloud-Plattform Azure vernetzt werden und lassen sich so noch effizienter und komfortabler betreiben. Bestandteil der Viessmann-Lösung ist das wibutler-System, das den EnOcean-Funkstandard unterstützt.

Microsoft CO2-Reduktion konkret – vernetzte Energiesysteme vereinen Komfort und Klimaschutz

Die bevorstehende Energiewende lässt sich nur durch zukunftsweisende Energiesysteme bewältigen. Vernetzte und smarte Geräte sind in dieser Hinsicht fast unabdingbar. Deshalb wollte Viessmann über 100.000 Geräte zusammenfassen, die von 150 Kontrollschnittstellen gesteuert werden. Zudem bestand die Herausforderung, eine komplette Produktpalette nachzurüsten, die seit 2004 in Betrieb ist, damit sie Teil der Gesamtlösung wird.

IoT-Plattform auf Basis von Microsoft Azure

Im Kern besteht die Lösung aus einer skalierbaren Microservice-Architektur auf Basis von Kubernetes und Azure Service Fabric, die es Viessmann ermöglicht, schnell und flexibel auf Veränderungen und Wünsche von Kunden oder Partnern zu reagieren. Zentrales Element ist zudem der Einsatz von Azure IoT Hub zur sicheren und zuverlässigen Anbindung und Kommunikation der Geräte mit der Cloud. Alle Heizungssysteme von Viessmann, die seit 2004 auf den Markt kamen, werden für die Kommunikation mit dem IoT Hub umgerüstet und auch neue Gerätegenerationen werden so direkt an die IoT-Plattform angebunden. Durch den Einsatz von Azure IoT Hub kann Viessmann flexibel auf die wachsende Anzahl an Geräten und an Telemetriedaten reagieren.

Fernzugriff auf die Heizungsteuerung

Das neue System ist seit Juni 2018 im Einsatz und bietet unter anderem Remote-Services für die Heizungssteuerung. Am Beispiel des von Viessmann zugekauften und herstellerübergreifenden w     ibutler-Systems, das den EnOcean-Funkstandard unterstützt, lassen sich so beispielsweise Wärmepumpen in der Smart Home-Plattform steuern. Mithilfe von wibutler können Installateure und Endanwender unter anderem Heizzeiten und Wunschtemperaturen direkt am Smartphone einstellen. Außerdem lassen sich die kompatiblen Wärmepumpen mit einer Vielzahl an Geräten anderer Hersteller vernetzen und gemeinsam automatisieren. So misst bei der bedarfsgeführten Einzelraumregelung ein Temperaturfühler die aktuelle Raumtemperatur. wibutler ermittelt daraufhin den genauen Wärmebedarf des jeweiligen Raumes und übergibt diesen automatisch an die Viessmann-Wärmepumpe. So wird nur die Wärme erzeugt, die wirklich benötigt wird.

Mircrosoft vernetzte Energiesysteme vereinen Komfort und Klimaschutz

Predictive Maintenance bei der Heizungswartung

Gleichzeitig laufen die ersten Versuche für Predictive Maintenance: Mit Microsofts Cloud-Plattform Azure und einer breiten Palette an Tools für künstliche Intelligenz wertet Viessmann die Daten der Geräte aus und sucht nach bestimmten Mustern, die auf einen Wartungsbedarf schließen lassen. Beginnt beispielsweise ein Heizungsbrenner öfter als nötig zu takten, deutet das auf eine Verschmutzung hin, die zum Ausfall führen kann. Der Installateur erhält einen Hinweis und kann eingreifen, bevor die Anlage ausfällt.

https://azure.microsoft.com

Quellen:

https://customers.microsoft.com/en-us/story/773423-viessmann-robotron-azure-energy-de

https://www.viessmann-newsroom.de/wibutler-pro-innovative-herstellerubergreifende-smart-homeplattform

Über Perpetuum

Perpetuum ist das Kundenmagazin von EnOcean mit Fokus auf Lösungen und Produkten rund um die Energy Harvesting-Technologie. Sie liefert ressourcenschonend, energieautark und wartungsfrei die Daten für das Internet der Dinge und ermöglicht damit intelligent nutzbare Gebäude, Städte und Industrieanlagen. In den Rubriken Internet of Things, Smart Building, Smart Lighting und Smart Home kommen vor allem die Partner von EnOcean mit ihrer Fachkompetenz zu Wort.

Mediadaten

Newsletter

Wollen Sie mit EnOcean in Kontakt bleiben? Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter und erhalten Sie die neusten Informationen.

Anmelden