Internet of Things

Digitale Daten sind Trumpf – Optimierte Arbeitsprozesse im Büro

Autor: NTT Communications
Ausgabe 01-2020: alle Artikel online lesen als PDF lesen

Mit EnOcean-Funksensoren lässt sich die Belegung von Besprechungsräumen, Kantinen und Toiletten in Echtzeit überwachen.

Sinkende Geburtenraten und die Alterung der Gesellschaft haben in den vergangenen Jahren nicht nur in Japan dazu geführt, dass die Zahl der Erwerbstätigen stetig abnimmt. Die Optimierung von Arbeitsprozessen und die Steigerung der Produktivität sind deshalb in verschiedenen Branchen zu einem wichtigen Thema geworden. NTT Communications geht davon aus, dass diese Herausforderungen allein durch die Nutzung digitaler Daten im Rahmen der „digitalen Transformation“ zu lösen sind. Die Weiterentwicklung von Daten zu „Informationen“ und schließlich zu „Erkenntnissen“ ist ein zentraler Faktor der Digitalisierung.

In der Firmenzentrale von NTT Communications hat beispielsweise das Belegungsmanagement für Besprechungsräume, Kantinen, Toiletten und andere gemeinsam genutzte Bereiche zu einem veränderten Arbeitsstil der Büromitarbeiter und dadurch zu erhöhter Produktivität geführt.

NTT Communications Optimierte Arbeitsprozesse im Büro

IoT macht das Büroleben effizienter

Derzeit sind die Besprechungsräume sowie die Kantine mit 120 EnOcean-Präsenzsensoren ausgestattet. Die als interner Dienst genutzte IoT-Plattform „Things Cloud“ sammelt Daten und macht die Raumbelegung in Echtzeit ersichtlich. Werden innerhalb eines bestimmten Zeitraums nach einer Reservierung keine anwesenden Personen in einem Besprechungsraum erfasst, geht das Buchungssystem davon aus, dass der Raum nicht genutzt wird, und löscht die Reservierung automatisch.

Auch an freien Flächen wurden Präsenzmelder installiert. Falls diese als Ess- oder Arbeitsplatz genutzt werden sollen, ist es nicht erforderlich, deren Verfügbarkeit persönlich zu überprüfen. Die Mitarbeiter können online nachsehen, ob noch Plätze frei sind.

NTT Communications Optimierte Arbeitsprozesse im Büro

Mit dieser Benutzeroberfläche können die Mitarbeiter auf einen Blick sehen, welche Arbeitsplätze frei oder belegt sind.

Keine Warteschlangen dank Sensordaten

Insbesondere zu Stoßzeiten, beispielsweise in der Mittagspause, lassen sich Warteschlangen an den Toiletten vermeiden. In der Unternehmenszentrale von NTT Communications, die sich im 25. bis 34. Stockwerk befindet, wurden etwa 400 EnOcean-Magnetsensoren installiert. Mithilfe der von ihnen erfassten Rohdaten lässt sich die Toilettenbelegung visualisieren. Anhand der Datenanalyse können darüber hinaus die Intervalle des Reinigungspersonals überprüft und die Reinigungszeiten effizienter geplant werden.

NTT Communications Optimierte Arbeitsprozesse im Büro

Durch das IoT-basierte Management reduzieren sich die Gesamtbetriebskosten. Mitarbeiter stehen nicht vor besetzten Toiletten und die Reinigung erfolgt nach Bedarf.

Lebensmittelhygiene in der Kantine

In Japan wurde das Lebensmittelhygiene-Konzept HACCP (Hazard Analysis and Critical Control Points) im Jahr 2020 verpflichtend eingeführt. In der Küche der hauseigenen Kantine wurden Geräte wie Kühlschränke oder Herdplatten mit EnOcean-Temperatursensoren ausgestattet, um eine Lebensmittelhygiene-Lösung für die Essenslieferanten bereitzustellen.

NTT Communications unterstützt die Lebensmittelindustrie dabei, die HACCP-Initiative einzuführen. Dabei geht es nicht nur darum, Auffälligkeiten zu erfassen, sondern sie auch zu visualisieren und möglicherweise Warnungen auszugeben. In großen Supermärkten werden die bisher manuell durchgeführte Temperaturüberwachung sowie das Reporting künftig von digitalen Helfern übernommen.

www.ntt.com/en/iot

Über Perpetuum

Perpetuum ist das Kundenmagazin von EnOcean mit Fokus auf Lösungen und Produkten rund um die Energy Harvesting-Technologie. Sie liefert ressourcenschonend, energieautark und wartungsfrei die Daten für das Internet der Dinge und ermöglicht damit intelligent nutzbare Gebäude, Städte und Industrieanlagen. In den Rubriken Internet of Things, Smart Building, Smart Lighting und Smart Home kommen vor allem die Partner von EnOcean mit ihrer Fachkompetenz zu Wort.

Mediadaten

Newsletter

Wollen Sie mit EnOcean in Kontakt bleiben? Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter und erhalten Sie die neusten Informationen.

Anmelden