Smart Building

Smart Building mit EnOcean im Senioren-Quartier in Hamburg

Autor: Ina Fischbach, Prokuristin für Vertrieb und Projektmanagement, Zuhause Plattform
Ausgabe 02-2022: alle Artikel online lesen als PDF lesen

Seit 2016 zählt das Smart Building-System der Zuhause Plattform, das batterielose EnOcean-Sensoren einsetzt, immer öfter zur Basisausstattung bei Neubauten und umfangreichen Sanierungen. Im Juni 2022 ist die Lösung auch in das Hospital zum Heiligen Geist im Hamburger Stadtteil Poppenbüttel eingezogen. Das Hospital baut ein Quartier – ähnlich wie eine kleine Stadt – speziell für die Bedürfnisse von Senioren. Die Zuhause Plattform hat im Juni 2022 im Rahmen einer Smart Building-Besichtigung mit Bauträgern und Investoren aus der Wohnungswirtschaft das erste Gebäude eröffnet. Insgesamt werden 23 Gebäude entstehen. Mittel- und langfristig können sich die Bewohner und Mieter des 60.000 m2 großen Areals über moderne, barrierefreie Räume freuen, die energieeffizient und auf dem neuesten Stand der Technik sind.

Zuhause Plattform senior citizien project Hamburg

Vielfältige Funktionen für Bewohner und Verwalter

Mit der Systemlösung basierend auf IP-Technologie ist nicht nur das Gebäude selbst digitalisiert, sondern auch die Prozesse dahinter. Alles, was sich rund um das Gebäude digitalisieren lässt, kann über das ZP-EcoSystem der Zuhause Plattform ermöglicht werden. Anliegen und Zustandsmeldungen (z.B. „defekter Heizkörper im Badezimmer“) sind individuell vom Verwalter standardisierbar und werden im Bedarfsfall digital durch die Bewohner erfasst. Aushänge über Einschränkungen (z.B. „eingeschränkte Stromversorgung von 8 bis 16 Uhr“) können innerhalb von wenigen Sekunden den Bewohnern digital zugänglich gemacht werden. Dienstleistern wird schnell und unkompliziert Zugang zum Haus gewährt und Messwerte von Wärme- und Wasserzählern sowie Heizkostenverteilern werden per Funk automatisch ausgelesen.
In Hamburg kombiniert die Zuhause Plattform die Hauptfunktionen Video-Gegensprechen, fernauslesbare Rauchwarnmelder und Zählerstände, intelligente Wärmesteuerung, Beleuchtung sowie Verschattung in einem Komplettsystem. Ziel ist es, dadurch Ressourcen bei der Errichtung, der Verwaltung und der Nutzung eines Gebäudes einzusparen.

Ideale Lösung für die Wohnungswirtschaft

EnOcean bietet mit seinen batterielosen Aktoren und Sensoren die ideale Lösung für die Wohnungswirtschaft. Durch die Energy Harvesting-Technologie werden der Wartungsaufwand im Gebäude auf ein Minimum reduziert und somit Kosten und Zeit eingespart. Der EnOcean-Standard ermöglicht dem ZP-EcoSystem ein hohes Maß an Flexibilität in der Nachrüstung und Erweiterung.
Offene Standards wie wireless MBus/OMS, Fernerfassungssysteme sowie eine webbasierte Abrechnungssoftware ergeben ein funktionierendes Gesamtsystem und ebnen den Weg in die Unabhängigkeit von bisherigen Ableseverfahren.

Das eingesetzte System im Überblick

Der WohnungsAdapter empfängt und sendet EnOcean sowie Wireless M-Bus und kann so die einzelnen Sensoren und Schalter in den Räumen steuern bzw. deren Status darstellen. Über das sichere ZP-EcoSystem erfolgt die Auslesung der aktuellen Zählerdaten aus der Wohnung, diese werden dem Verwalter abrechnungsbereit zur Verfügung gestellt. Der Mieter hat mit einer Live-Ansicht immer den Überblick über seine Verbrauchsdaten. Von Leckagesensoren bis zu Fensterkontakten lässt sich das System auch um zahlreiche energieautarke EnOcean-Komponenten erweitern.

Der WohnungsAdapter fungiert als Videogegensprechanlage und Schnittstelle zwischen Betreiber und Bewohner. Dieser kann damit Verschattung und Beleuchtung (über OPUS BRiDGE-Schalter) sowie Wärme (Afriso Cositherm) intelligent steuern und den Wärme- und Wasserverbrauch jederzeit einsehen. Zeitgleich kann er Schadensmeldungen digital absetzen und Informationen rund um das Gebäude vom Verwalter erhalten.

Zuhause Plattform Wohnungsadapter

Der WohnungsAdapter empfängt und sendet EnOcean sowie Wireless M-Bus und kann so die einzelnen Sensoren und Schalter in den Räumen steuern bzw. deren Status darstellen. Über das sichere ZP-EcoSystem erfolgt die Auslesung der aktuellen Zählerdaten aus der Wohnung, diese werden dem Verwalter abrechnungsbereit zur Verfügung gestellt. Der Mieter hat mit einer Live-Ansicht immer den Überblick über seine Verbrauchsdaten. Von Leckagesensoren bis zu Fensterkontakten lässt sich das System auch um zahlreiche energieautarke EnOcean-Komponenten erweitern.


Mit dem HausAdapter werden auch die Haustür und das klassische Klingelschild intelligent. Die Videofunktion erhöht die Sicherheit für Bewohner und Gebäude. Namensänderungen erfolgen beim Bewohnerwechsel automatisch und digital. Der Haus-Server im Hausanschlussraum verbindet sämtliche Haus- und Wohnungsadapter eines Gebäudes und stellt neben der Strom- und Datenversorgung auch eine unterbrechungsfreie Stromversorgung sicher. Außerdem ist er die Schnittstelle ins Backend für Wartungen und Updates.

Zuhause Plattform Hausadapter

Der ZP-HausAdapter ersetzt Klingel- und Gegensprechanlage an der Haustür. Mit ihm können z.B. Namensschilder digital aktualisiert werden.


Mit der Gebäudetechnologie der Zuhause Plattform zieht das Internet der Dinge auch in Gebäude mit vielen Wohn- und Geschäftseinheiten ein und Verwaltungsprozesse werden digitalisiert. Die weiteren Gebäude im Hamburger Quartier befinden sich bereits in Planung.

www.zuhause-plattform.de

Über Perpetuum

Perpetuum ist das Kundenmagazin von EnOcean mit Fokus auf Lösungen und Produkten rund um die Energy Harvesting-Technologie. Sie liefert ressourcenschonend, energieautark und wartungsfrei die Daten für das Internet der Dinge und ermöglicht damit intelligent nutzbare Gebäude, Städte und Industrieanlagen. In den Rubriken Internet of Things, Smart Building, Smart Lighting und Smart Home kommen vor allem die Partner von EnOcean mit ihrer Fachkompetenz zu Wort.

Mediadaten

Newsletter

Abonnieren Sie den Perpetuum-Newsletter und erhalten Sie zu jeder aktuellen Ausgabe eine Übersicht mit den neuesten Artikeln.

Anmelden