Smart Home

Das schalterlose Haus – funktioniert in Theorie und Praxis

Autor: Felix Redepenning, Marketing & PR, wibutler
Ausgabe 01-2020: alle Artikel online lesen als PDF lesen

Das Gemeinschaftsprojekt „Das schalterlose Haus“ zeigt, wie sich Baukosten und Wohnbarrieren durch moderne Funktechnologien reduzieren lassen und die Bewohner zusätzlich von größtmöglicher Flexibilität und überdurchschnittlichem Komfort profitieren.

Wibutler Das schalterlose Haus

In der Regel entfallen bis zu 5 Prozent der Gesamtkosten eines Neubaus auf die Elektroinstallation. Abhängig von den individuellen Anforderungen und Wünschen können sie aber ohne Weiteres höher ausfallen. Insbesondere dem Smart Home wird nachgesagt, Baukosten durch die Decke gehen zu lassen. Teure Spielerei, so die Theorie.

Dass in der Praxis genau das Gegenteil der Fall sein kann, zeigt das Projekt „Das schalterlose Haus“. In dem Gemeinschaftsprojekt der STREIF GmbH mit Eltako und wibutler ersetzen Funk-Aktoren die herkömmlichen Schaltstellen.

Wibutler Das schalterlose Haus

Das Herzstück eines zukunftsfähigen Smart Home: Der wibutler pro verbindet über 200 Geräte unterschiedlicher Hersteller miteinander.

Statt der gewohnten Taster verbindet das Hausautomatisierung-System wibutler die Geräte kabellos über den Funkstandard EnOcean miteinander. Mithilfe selbst definierbarer Zeit- und Wenn-/Dann-Regeln lassen sie sich problemlos automatisieren. Die angebundenen Geräte arbeiten dann selbstständig, reagieren aufeinander oder folgen einem individuellen Zeitplan. Über die Automation hinaus kann auf Wunsch der wibutler-Skill für Alexa zur alltäglichen Bedienung der Geräte genutzt werden. Mit der eigenen Stimme werden dann die Heizung hochgedreht und das Licht eingeschaltet.

Allerdings wäre „Das schalterlose Haus“ kein Zuhause nach selbstbestimmten Regeln, wenn die Bewohner gezwungen wären, auf Lichtschalter und Co. zu verzichten. Gegebenenfalls werden funkgesteuerte Taster genau nach Wunsch montiert. Diese können im Nachgang außerdem flexibel umpositioniert werden.

Flexibler, komfortabler und günstiger – „Das schalterlose Haus“ zeigt, dass zwischen Theorie und Praxis in der Tat manchmal Welten liegen.

www.wibutler.com

Über Perpetuum

Perpetuum ist das Kundenmagazin von EnOcean mit Fokus auf Lösungen und Produkten rund um die Energy Harvesting-Technologie. Sie liefert ressourcenschonend, energieautark und wartungsfrei die Daten für das Internet der Dinge und ermöglicht damit intelligent nutzbare Gebäude, Städte und Industrieanlagen. In den Rubriken Internet of Things, Smart Building, Smart Lighting und Smart Home kommen vor allem die Partner von EnOcean mit ihrer Fachkompetenz zu Wort.

Mediadaten

Newsletter

Wollen Sie mit EnOcean in Kontakt bleiben? Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter und erhalten Sie die neusten Informationen.

Anmelden