Smart Lighting

Human Centric Lighting im Pflegeheim

Autor: Michael Lehzen, CEO, Deuta Controls
Ausgabe 02-2019: alle Artikel online lesen als PDF lesen

Der Mensch steht im Mittelpunkt des Lichtkonzepts (Human Centric Lighting). HCL überträgt das Wechselspiel der natürlichen Beleuchtung und ihre biologische Wirkung in alle Innenräume, bringt Tageslicht ins Gebäude und ergänzt es bedarfsgerecht durch künstliches Licht in der jeweils passenden Helligkeit und Farbtemperatur.*

Wirkung im Gesundheitsbereich

Kühlweißes Licht mit hoher Beleuchtungsstärke bis zu 1.600 Lux wirkt am Morgen aktivierend und fördert die Wachphasen. Abends stimmen warme Lichtfarben unter 3.300 Kelvin und reduzierte Helligkeit den Körper auf die Nacht ein. Da Licht auch unterbewusst wahrgenommen wird, eignet sich die zirkadiane Beleuchtung für normale Patientenzimmer ebenso wie für Intensivstationen und Aufwachräume.

Deuta Controls Human Centric Lighting im Pflegeheim

Die verbauten Panels im Aufenthaltsraum ermöglichen, die Farbtemperatur im Bereich von 3.000 bis 6.000K zu verstellen.

HCL im Pflegeheim Stockach

Die behüteten Demenz-Bereiche des Pflegeheims Sonnenhalde in Stockach sind speziell auf die Bedürfnisse demenzkranker Menschen eingerichtet. Die Räumlichkeiten sind sehr offen und überschaubar gestaltet. Die wohnliche Atmosphäre und die Sicherheit der Bewohner werden sowohl durch das einladende und gemütliche Ambiente als auch durch das besondere Augenmerk auf die bedarfsgerechte und situative Beleuchtung ergänzt.

Integrierte Funktionen

Wichtig war vor allem der vollautomatisch gesteuerte Tageslichtverlauf mit verstellbarer Lichtfarbe. Auf technischer Ebene kamen DALI DT8 und integrierte EnOcean Dali Controller zum Einsatz, die ohne Bus-Leitung auskommen.

Zusätzliche Funktionen:

  • Visite-Funktion für das Pflegepersonal über eine batterielose Fernbedienung. In jedem Raum kann damit die Automatik zeitweise übersteuert werden. So wird beim Aufruf „Visite“ über die Fernbedienung das Dimmlevel auf 100 Prozent bei 6500 K angehoben. Danach fällt entweder zeitgesteuert oder manuell das Lichtniveau auf den automatischen Verlauf zurück.
  • Manuelle Anpassung der Farbtemperatur und/oder des Dimmlevels
  • Vollautomatisch gesteuerter Tageslichtverlauf  von aktuell 14 Tunable White LED-Aufbauleuchten (DALI DT8) in sieben Patientenzimmern
  • Deckenauslass an der Leuchte jeweils nur 230 V AC, keine Bus-Leitung verfügbar
  • Integration eines EnOcean DALI Controllers im Aufbaurahmen jeder Einzelleuchte
  • Drahtlose zyklische Übertragung der Farbtemperatur (2700 K-6000 K) und Dimmlevel (0-100%) von einer Zentralsteuerung vom Typ VL-700 BASE 1 via EnOcean

In jedem Zimmer befinden sich zwei Wand-Funksender zum Schalten der Raumbeleuchtung, die bewusst ohne Möglichkeit zur Änderung von Dimmlevel und Farbtemperatur realisiert wurden.

Die Anzahl der Stützstellen in der Zentralsteuerung kann bei Bedarf flexibel und intuitiv angepasst werden. Es stehen aktuell zwölf Stützpunkte je 24 Stunden zur Verfügung (für Dimmlevel und Farbtemperatur). Die automatische Berechnung der aktuellen Werte basiert auf der Systemzeit. Der Zugang zur Konfiguration ist bequem über WLAN und Webserver-Funktion auf Tablet oder Service-Laptop möglich.

Fakten im Überblick

– Automatisches oder situatives/präsenzabhängiges Schalten der Beleuchtung

– Manuelles Übersteuern bzw. individuelle Lichtszenen für z.B. Visiten oder Pflege

– Tagesabhängiges biologisch wirksames Licht

– Plug-&-Play-Lösung, welche ohne Bus-System funktioniert und damit auch für Modernisierung im laufenden Betrieb geeignet ist

Lichtbedingungen im heimeigenen Kino

Zusätzlich zu der Beleuchtung in den Patientenräumen gab es noch eine besondere Aufgabenstellung: Wenn im heimeigenen Kino ein Film gezeigt wird, müssen vier der zwölf Flur-Leuchten unabhängig vom restlichen Flur ebenfalls gedimmt werden, um eine Blendung im Kinovorführraum zu vermeiden. Eine konventionelle Lösung hätte in diesem Fall beträchtliche Kosten für eine drahtgebundene Lösung mit sich gebracht.

Deuta Controls Human Centric Lighting im Pflegeheim

Im eigenen Kino des Pflegeheims in Stockach wurde eine Lichtsteuerung für verschiedene Szenen realisiert.

Daher wurde ein EnOcean-DALI-Controller in den Aufbaurahmen jeder Einzelleuchte integriert. Funkschalter im Raum ermöglichen nun den Aufruf der Szenen „Kino“ und „Automatik“ sowie „Alles aus“.

Szene „Kino“: Dimmen von Raumlicht und zugeordneten Flurleuchten auf 5 Prozent Dimmlevel, Bewegungsmelder für die Flurleuchten passiv

Szene „Automatik“: Raumlicht auf 100 Prozent, Bewegungsmelder Flur für alle Flurleuchten (wieder) aktiv

Szene „Alles aus“: Raumlicht wird ausgeschaltet

*Quelle: Licht.de

www.deuta-controls.net
www.eiko-europe.de

Über Perpetuum

Perpetuum ist das Kundenmagazin von EnOcean mit Fokus auf Lösungen und Produkten rund um die Energy Harvesting-Technologie. Sie liefert ressourcenschonend, energieautark und wartungsfrei die Daten für das Internet der Dinge und ermöglicht damit intelligent nutzbare Gebäude, Städte und Industrieanlagen. In den Rubriken Internet of Things, Smart Building, Smart Lighting und Smart Home kommen vor allem die Partner von EnOcean mit ihrer Fachkompetenz zu Wort.

Mediadaten

Newsletter

Wollen Sie mit EnOcean in Kontakt bleiben? Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter und erhalten Sie die neusten Informationen.

Anmelden