Smart Home

Das Eigenheim zum Smart Home nachrüsten

Autor: Jürgen Lux, Vorstand der mediola – connected living AG und Ulrich Ziegler, CEO von Eltako
Ausgabe 01-2021: alle Artikel online lesen als PDF lesen

Wie einfach und unkompliziert die Nachrüstung eines Eigenheims zu einem vollwertigen Smart Home auf Basis der offenen mediola-Lösungen sein kann, zeigen die Smart Home-Spezialisten von mediola in einem gemeinsamen Projekt mit Eltako. Ein bestehendes Wohnhaus sollte durch den Einsatz der preisgekrönten mediola-Zentralen und über die Ergänzung mit EnOcean-Funk-Komponenten sowie weiterer trendiger Technik smartifiziert werden – ohne aufwendige Kabelverlegung.

Mediola Das Eigenheim zum Smart Home nachrüsten

Die komplette Gerätesteuerung und -Verwaltung wurde mit dem mediola AIO GATEWAY V6 Plus und der Smart Home Software AIO CREATOR NEO realisiert.

Verschiedenste Smart Home-Optionen

Verbaut waren bereits Eltako Hutschienen-Aktoren zur Steuerung von Licht, Rollläden und Fußbodenheizung, deren Bedienung ausschließlich klassisch per Schalter erfolgte. Über die universellen AIO GATEWAYS konnten diese Komponenten ebenso wie z.B. TV-Funktionen problemlos in das Smart Home-System eingebunden werden. Ergänzt wurde das Ganze durch kabellose Eltako-Funkprodukte wie Fenster- und Türkontakte, Rauch-, Hitze-, Wasser- und Bewegungsmelder, Näherungs- und Helligkeitssensoren sowie diverse Schalt- und Dimm-Aktoren als Zwischenstecker. Einige Must-have-Smart Home-Geräte, wie das smarte Türschloss von NUKi, Sonos Smart Speaker und mehrere Alexa-Sprachassistenten durften ebenso wenig fehlen wie Philips Hue LED-Stripes in Küche und Bad sowie Hue-Deckenspots im Wohnzimmer, die eine gemütliche Atmosphäre erzeugen. Als Einbruchschutz wurden Außenkameras und spezielle Fenstersensoren von EiMSIG installiert, die über eine Erschütterungserkennung Alarm auslösen können.

Mediola Das Eigenheim zum Smart Home nachrüsten

Steuerung per App und Sprache

Um alles komfortabel per App und Sprache zu bedienen, werden alle Geräte markenübergreifend via Gateways und der Software AIO CREATOR NEO miteinander vernetzt. Die App-Gestaltung mit Seitenaufteilung, Pop-ups, Design und Funktionen ist dabei völlig frei. Eine individuelle App ist damit ebenso leicht erzeugt, wie regelbasierte Automatik-Szenen.

Über Sensoren als Auslöser können kinderleicht automatisierte Wellness-Szenen für das Bad, Programmierungen für den TV-Abend oder ein Sicherheitskonzept mit Hüll- und Vollschutzalarmen generiert werden. Benachrichtigungen versenden, beliebige Geräte schalten oder das Abspielen von Alarmsignalen via Sonos können als Alarm-Aktionen individuell kombiniert werden. Vor Aktivierung werden automatisch alle Fenster und Türen geprüft und der Speaker meldet, falls etwas geöffnet ist oder der Alarm aktiviert wurde.

Mediola Das Eigenheim zum Smart Home nachrüsten

Die bestehende, fest verdrahtete Eltako-Installation wurde um weitere EnOcean-basierte Funksensoren von Eltako ergänzt.

Sprachsteuerung macht den gefühlten Smartness-Faktor besonders intensiv. Im Haus reagieren jetzt nicht nur einzelne Geräte per Zuruf.  Es lassen sich auch beliebig kombinierbare Ambiente-Szenen wie eine bestimmte Beleuchtung, Rollladenstellung und Hintergrundmusik zum Abendessen per Sprachbefehl starten. Smart Living wird so zu einem echten Erlebnis.

www.mediola.com

www.eltako.com

Über Perpetuum

Perpetuum ist das Kundenmagazin von EnOcean mit Fokus auf Lösungen und Produkten rund um die Energy Harvesting-Technologie. Sie liefert ressourcenschonend, energieautark und wartungsfrei die Daten für das Internet der Dinge und ermöglicht damit intelligent nutzbare Gebäude, Städte und Industrieanlagen. In den Rubriken Internet of Things, Smart Building, Smart Lighting und Smart Home kommen vor allem die Partner von EnOcean mit ihrer Fachkompetenz zu Wort.

Mediadaten

Newsletter

Abonnieren Sie den Perpetuum-Newsletter und erhalten Sie zu jeder aktuellen Ausgabe eine Übersicht mit den neuesten Artikeln.

Anmelden